Geprüfter Kremationstechniker

Diese Weiterbildung beschäftigt sich mit der fachgerechten Einäscherung von Verstorbenen.
 
Voraussetzungen:
- abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten industriellen oder handwerklich-technischen Ausbildungsberuf. Alternativ kann auch zugelassen werden, wer eine mindestens sechsjährige vergleichbare Tätigkeit nachweisen kann (die Zulassung wird von der zuständigen Handwerkskammer erteilt)

Ausbildungsdauer:
- 4 Unterrichtswochen verteilt auf 6 Monate mit insgesamt 200 Unterrichtsstunden

Ausbildungsmodus:
- 4 Wochenblöcke theoretischer Unterricht (die Kurse finden zurzeit in Münnerstadt statt)

Ausbildungsinhalte:
u.a.
- Recht
- BWL
- Kremationstechnik
- Informationstechnologie
- Betriebssicherheit im Krematorium

Prüfung:
- schriftliche Prüfungen vor dem Prüfungsausschuss Düsseldorf
- praktische Prüfung vor dem Prüfungsausschuss Düsseldorf, z.B. in einem Krematorium

Abschluss:
- Geprüfter Kremationstechniker/in

Vorteile des Abschlusses:
- Es werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen vermittelt, Krematorien zu planen, zu verwalten und zu betreiben.

Ansprechpartner:
Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH
Martina Bongartz
Postfach 10 23 34
40014 Düsseldorf
Tel: 0211 / 160 08 22
bongartz@bestatter.de
 
 Impressum  |  Datenschutz  |  Pressematerial  |  Kontakt 
Logo Bestatterinnung Schleswig-Holstein